Alle mitmachen!

EXHAUST/ajax heißt die Aktion, die am Samstag um 20.30 Uhr vom Haus der Republik als Prozession startet und zu deren Höhepunkt ein Verbrennungsmotor in die Luft gejagt werden soll. Einzelpersonen, Aktivist:innen, Gruppen und Initiativen: alle können mitmachen!

Alle mitmachen!

EXHAUST/ajax heißt die Aktion, die am Samstag um 20.30 Uhr vom Haus der Republik als Prozession startet und zu deren Höhepunkt ein Verbrennungsmotor in die Luft gejagt werden soll. Einzelpersonen, Aktivist:innen, Gruppen und Initiativen: alle können mitmachen!

Heute und morgen in der Freien Republik Wien
Heute im Haus der Republik
im Volkskundemuseum
Alle Veranstaltungen bei freiem Eintritt, teilw. mit Anmeldung

10 Uhr REGENERATIVER AKTIVISMUS | Workshop
18 Uhr BUNKERDIALOGE | Führung
18 Uhr Film von Oliver Ressler
20 Uhr VON DER AUTONOMEN KOMMUNE ZUR MASSENBEWEGUNG | Talk

alle Programmpunkte unter...
Haus der Republik
Heute im Haus der Republik
im Volkskundemuseum
Alle Veranstaltungen bei freiem Eintritt, teilw. mit Anmeldung

15 Uhr GORODKI | Performance-Spiel
19 Uhr DAS ENDE DES ÖLS INSZENIEREN – WIE KÖNNEN WIR DIE ERZÄHLUNG ÄNDERN, UM UNSERE ZUKUNFT ZU RETTEN? | Talk
20.30 Uhr EXHAUST / AJAX  | Startpunkt der Performance

alle Programmpunkte unter...
Haus der Republik
Heute im Haus der Republik
im Volkskundemuseum
Alle Veranstaltungen bei freiem Eintritt, teilw. mit Anmeldung

11 Uhr KRAUS LECTURES 5 | Lesung
14 Uhr KLIMACOUCH | Beratung
15 Uhr BACKSTAGE IM GARTENPALAIS SCHÖNBORN | Sonntagsführung
ab 16 Uhr GRANDE FINALE IM HAUS DER REPUBLIK
17 Uhr WHEN THE CAT´S AWAY | Performance
17 Uhr GEMEINSAM GEGEN DIE TIERINDUSTRIE | Workshop

alle Programmpunkte unter...
Haus der Republik

Grande Finale im Haus der Republik

Zum Abschluss von fünf Wochen Festival und damit des konstituierenden Jahres der Freien Republik Wien werden die Ergebnisse der Hearings, der Prozesse und Debatten im Haus der Republik zusammengetragen. Nach der letzten Kraus Lecture wird das Wandbild von Victoria Lomasko präsentiert, werden die Urteile der Wiener Prozesse verkündet, und der Rat der Republik verliest die Wiener Erklärung. Anschließend macht das Stück Die Rechnung, das durch alle 23 Bezirke Wiens wandert, Halt im Haus der Republik. Ein Tag der Reflexion, der Ergebnisse und der Gemeinschaft – und zugleich der Beginn der konkreten Arbeit an der Zukunft und Ausgestaltung der Freien Republik Wien.

23. Juni, ab 16 Uhr

© Bob Venables

Veröffentlichung der Wiener Erklärung

Mit der Wiener Erklärung sind die Wiener Festwochen die erste Kulturinstitution der Welt, die sich gemeinsam mit der Stadtbevölkerung eine eigene Verfassung gibt. In einem demokratischen Prozess über fünfeinhalb Wochen hat der RAT DER REPUBLIK in den HEARINGS die Meinung von 60 Expert:innen zu gesellschaftspolitischen Themen angehört: 80 Wiener:innen haben darüber diskutiert, welchen Werten sich die Freie Republik Wien verpflichtet fühlt. Die Wiener Erklärung, die feierlich verlesen wird, benennt klare Regeln und ebnet den Weg für das Festival der Zukunft.

Verabschiedung Wiener Erklärung
Ab 16 Uhr, Eintritt frei

Die Verabschiedung der Wiener Erklärung wird auch im Livestream auf festwochen.at übertragen.

Schluss mit den Ausreden!

Akademie Zweite Moderne 
8. & 9. Juni, Arnold Schönberg Center

Die Wiener Festwochen unter der künstlerischen Leitung von Milo Rau riefen und rufen zu einem breiten Bündnis der Institutionen für eine Musiktheater- und Konzertpraxis auf, die sich der Gegenwart zuwendet – global, vielfältig und für viele. Bei einem zweitägigen Gipfeltreffen in Wien haben Vertreter:innen von Institutionen, lokale und internationale Impulsgeber:innen, Komponistinnen* und beratende Expert:innen der Akademie Zweite Moderne an Strategien der Veränderung gearbeitet. Die erarbeitete Erklärung Musicking in Abundance zielt darauf ab, von einem starken Bündnis sich selbst verpflichtender Theater-, Opern- und Konzerthäusern wie auch Festivals getragen zu werden, um den notwendigen strukturellen Wandel mit konkreten Maßnahmen zu befördern.

Anschläge auf die Demokratie
Der zweite Wiener Prozess zum Nachschauen

Nichts mehr verpassen

Erhalte regelmäßig Informationen zu den Festival-Highlights, Künstler:innen, Aktionen, Neuheiten und und und ... Du willst immer auf dem Laufenden sein? Jetzt den Newsletter abonnieren und nichts mehr verpassen!

Zuschauen oder mitmachen?

Beides geht. Auch ohne Geld. Die Wiener Festwochen | Freie Republik Wien bieten mehr als 100 Veranstaltungen bei freiem Eintritt an. Ermöglicht wird das durch die Unterstützung der Arbeiterkammer Wien. Wir sagen Danke!
Neueste Videos
© Arturs Pavlovs
© Bruno Simao
© Annemie Augustijns

Rat der Republik

Das beratende Gremium, welches das Publikum repräsentiert und zugleich die Stadt, das Land, Europa und die ganze Welt dazu aufruft, sich der Freien Republik Wien anzuschließen.
© Karin Rocholl Elfriede Jelinek
Elfriede
Jelinek
© Katharina Luetscher Sibylle Berg
Sibylle
Berg
© Christian Hüller Sandra Hüller
Sandra
Hüller
© Gerald von Floris Dirk Stermann
Dirk
Stermann
© Sibylle Fendt VALIE EXPORT
VALIE
EXPORT
© Wael Ibraheem Dunia Khalil
Dunia
Khalil
© Ira Polyarnaya Kirill Serebrennikov
Kirill
Serebrennikov

Standard Spezial

Gemeinsam mit unserem Medienpartner Der Standard erscheinen 2024 mehrere Spezialseiten, die unserem Publikum vertiefende Einblicke in das Programm bieten.

Wiens schönstes U30 Angebot

Dank der Vermehrt Schönes! Tickets für alle unter 30 Jahren kostet jede Vorstellung nur 15 Euro. Dieses einzigartige Angebot wird durch das Sponsoringprogramm der Erste Bank ermöglicht.

Aktuelles

20. Juni 2024Stellenausschreibung: Website Management | Video | Archiv (m/w/d)

Die Wiener Festwochen GesmbH sucht ab September zur Unterstützung ihres Teams eine Person für Website Management | Video | Archiv (m/w/d, Vollzeit)
logo
Drücken Sie die Eingabetaste, um zu suchen, oder ESC, um zu schließen
Die Wiener Festwochen danken ihren Hauptsponsoren
Wiener Festwochen | Freie Republik Wien Service
T +43 1 589 22 22
täglich 10–19 Uhr
service@festwochen.at