Koproduktion
How goes the world
Histoire(s) du Théâtre V
Tim Etchells
35 / 25 Euro
Englisch mit deutschen Übertiteln
1 Std. 45 Min.
Diese Veranstaltung liegt in der Vergangenheit
Termine
9. Juni
Sonntag
Zeit 20.30 Uhr
 
10. Juni
Montag
Zeit 20.30 Uhr
 
11. Juni
Dienstag
Zeit 20.30 Uhr
 
12. Juni
Mittwoch
Zeit 20.30 Uhr
 
9. Juni
Sonntag
Zeit 20.30 Uhr
 
10. Juni
Montag
Zeit 20.30 Uhr
 
11. Juni
Dienstag
Zeit 20.30 Uhr
 
12. Juni
Mittwoch
Zeit 20.30 Uhr
 
© Michiel Devijver
© Michiel Devijver
© Michiel Devijver

Nach Milo Rau, Faustin Linyekula, Angélica Liddell und Miet Warlop reflektiert Tim Etchells in der fünften Episode der Reihe Histoire(s) du Théâtre sein persönliches Theaterverständnis. Voller ernsthafter Neugierde bereitet der Künstler, Autor und Gründer von Forced Entertainment seit 40 Jahren der Poesie der kleinen Gesten die große Bühne. An diesem Abend durchleben vier Performer:innen eine absurde Orgie der Auf- und Abtritte, ein lustvolles Wirrwarr aus Rollen, Kostümen und Szenenwechseln. Wie fremdgesteuert reagieren die Spieler:innen auf von einer geisterhaften Regie eingespielte Töne: Es klingelt an der Tür, da muss sie jemand öffnen.
Es erklingt das Klavier, da muss es jemand spielen. Kleinste Veränderungen lassen neue Welten entstehen, aus einem Lachen ein Weinen, aus Hoffnung Verzweiflung werden. How Goes the World ist das ästhetische Manifest eines der großen Bühnenkünstler unserer Zeit: Die Kraft des Theaters liegt im unerbittlichen Wunsch, eine Situation zu ändern. Aus der Maschinerie auszubrechen, die uns bis zur Erschöpfung antreibt.

Künstlerisches Team

Text, Konzept, Regie Tim Etchells Dramaturgie Matthias Lilienthal Dramaturgische Beratung Benoît Vanraes Mit Aurélie Alessandroni, Neil Callaghan, Aurélie Lannoy, John Rowley Sounddesign, Mit Musik von Graeme Miller Licht Dennis Diels Bühne Tim Etchells, Chris Vanneste Kostüm Jo De Visscher

Produktion

Produktion NTGent Koproduktion Wiener Festwochen | Freie Republik Wien, Tandem Scène Nationale (Arras-Douai)

Uraufführung November 2023, NTGent

Vergangene Projekte

Tim Etchells
Wiener Festwochen 2013 Although We Fell Short (Teil von Unruhe der Form)
Wiener Festwochen 2021 (2020) Heartbreaking Final

Forced Entertainment
Wiener Festwochen 1999 Wahlverwandtschaften (Teil davon: Quizoola)
Wiener Festwochen 2000 Dirty Work
Wiener Festwochen 2000 Who Can Sing a Song to Unfrighten Me
Wiener Festwochen 2001 Instructions for forgetting
Wiener Festwochen 2002 First Night
Wiener Festwochen 2004 Bloody Mess

Altersempfehlung

Empfohlen ab 14 Jahren

Lecture mit Tim Etchells

Im Rahmen des Campus-Programms wird Tim Etchells am 11. Juni, um 16 Uhr einen öffentlichen Vortrag halten. Eintritt frei.

Hinweis

Bei dieser Produktion wird es keinen Nacheinlass geben. Wir bitten um Verständnis.

Publikumsgespräch

am 10. Juni, im Anschluss an die Vorstellung

Zugehörige Inhalte
logo
Drücken Sie die Eingabetaste, um zu suchen, oder ESC, um zu schließen
Die Wiener Festwochen danken ihren Hauptsponsoren