Niemand hat die ganze Wahrheit, aber alle einen Teil davon +++ Nobody has the whole truth, but everyone has a part of it +++ Niemand hat die ganze Wahrheit, aber alle einen Teil davon +++ Nobody has the whole truth, but everyone has a part of it +++ Niemand hat die ganze Wahrheit, aber alle einen Teil davon +++ Nobody has the whole truth, but everyone has a part of it +++
Niemand hat die ganze Wahrheit, aber alle einen Teil davon +++ Nobody has the whole truth, but everyone has a part of it +++ Niemand hat die ganze Wahrheit, aber alle einen Teil davon +++ Nobody has the whole truth, but everyone has a part of it +++ Niemand hat die ganze Wahrheit, aber alle einen Teil davon +++ Nobody has the whole truth, but everyone has a part of it +++

DIE WIENER PROZESSE

Nach den von Milo Rau in Moskau und Zürich inszenierten Schauprozessen bekommt nun auch die Stadt Wien und die Freie Republik ihre Prozesse.

Als Mischform aus hartem Realismus und sozialer Plastik erzeugen Raus Gerichtsformate (Die Zürcher Prozesse, Die Moskauer Prozesse, Das Kongo Tribunal) „ein Forum fernab politischer Grabenkämpfe, in dem eine Situation hergestellt werden soll, wo Diskussion möglich wird“ (SRF). Sie sind Einübung in demokratische Praktiken und doch Bühnenereignisse – jedenfalls nicht Verdopplung der Wirklichkeit. In als Justizprozesse angelegten Aufführungen treten dabei reale Akteur:innen der Zeitgeschichte auf. Politik wird verhandelt, ergebnisoffen. Wie schrieb der Kritiker Tobi Müller, als 2013 in Zürich die Zeitschrift Weltwoche im Theater Neumarkt auf der Anklagebank saß: „Auf der Bühne wird nicht getuschelt, sondern laut geredet. Die Ängste können sich entfalten, man kann sie von allen Seiten anschauen. Am Ende verschwinden vielleicht manche. Andere werden klarere Konturen haben.“ Jetzt auch an drei Wochenenden in der Freien Republik Wien.

Wiener Prozesse +++ REALE RICHTER:INNEN +++ Wiener Prozesse +++ REALE ANWÄLT:INNEN +++ Wiener Prozesse +++ REALE SCHÖFF:INNEN +++ Wiener Prozesse +++ REALE RICHTER:INNEN +++ Wiener Prozesse +++ REALE ANWÄLT:INNEN +++ Wiener Prozesse +++ REALE SCHÖFF:INNEN +++ Wiener Prozesse +++ REALE RICHTER:INNEN +++ Wiener Prozesse +++ REALE ANWÄLT:INNEN +++ Wiener Prozesse +++ REALE SCHÖFF:INNEN +++ Wiener Prozesse +++ REALE RICHTER:INNEN +++ Wiener Prozesse +++ REALE ANWÄLT:INNEN +++ Wiener Prozesse +++ REALE SCHÖFF:INNEN +++ Wiener Prozesse +++ REALE RICHTER:INNEN +++ Wiener Prozesse +++ REALE ANWÄLT:INNEN +++ Wiener Prozesse +++ REALE SCHÖFF:INNEN +++ Wiener Prozesse +++ REALE RICHTER:INNEN +++ Wiener Prozesse +++ REALE ANWÄLT:INNEN +++ Wiener Prozesse +++ REALE SCHÖFF:INNEN +++ Wiener Prozesse +++ REALE RICHTER:INNEN +++ Wiener Prozesse +++ REALE ANWÄLT:INNEN +++ Wiener Prozesse +++ REALE SCHÖFF:INNEN +++ Wiener Prozesse +++ REALE RICHTER:INNEN +++ Wiener Prozesse +++ REALE ANWÄLT:INNEN +++ Wiener Prozesse +++ REALE SCHÖFF:INNEN +++ Wiener Prozesse +++ REALE RICHTER:INNEN +++ Wiener Prozesse +++ REALE ANWÄLT:INNEN +++ Wiener Prozesse +++ REALE SCHÖFF:INNEN +++ Wiener Prozesse +++ REALE RICHTER:INNEN +++ Wiener Prozesse +++ REALE ANWÄLT:INNEN +++ Wiener Prozesse +++ REALE SCHÖFF:INNEN +++ Wiener Prozesse +++ REALE RICHTER:INNEN +++ Wiener Prozesse +++ REALE ANWÄLT:INNEN +++ Wiener Prozesse +++ REALE SCHÖFF:INNEN +++ Wiener Prozesse +++ REALE RICHTER:INNEN +++ Wiener Prozesse +++ REALE ANWÄLT:INNEN +++ Wiener Prozesse +++ REALE SCHÖFF:INNEN +++ Wiener Prozesse +++ REALE RICHTER:INNEN +++ Wiener Prozesse +++ REALE ANWÄLT:INNEN +++ Wiener Prozesse +++ REALE SCHÖFF:INNEN +++ Wiener Prozesse +++ REALE RICHTER:INNEN +++ Wiener Prozesse +++ REALE ANWÄLT:INNEN +++ Wiener Prozesse +++ REALE SCHÖFF:INNEN +++
Box der Wahrheit
Zum Auftakt jedes Wiener Prozess-Wochenendes werden je zwei Personen des öffentlichen Lebens an den Lügendetektor angeschlossen und von der Schauspielerin Bibiana Beglau öffentlich verhört. In 30-minütigen Sessions werden spezifische moralische und politische Konstellationen hinter den Skandalen der Wiener Prozesse untersucht.

WIE LÄUFT EIN PROZESSWOCHENENDE AB?

Am Freitag jedes Prozesswochenendes geht es um 17 Uhr vor dem Wiener MuseumsQuartier los. Zum Auftakt werden je zwei Personen des öffentlichen Lebens in der Box der Wahrheit an den Lügendetektor angeschlossen und von der Schauspielerin Bibiana Beglau öffentlich verhört. Anschließend, um 19.30 Uhr, geht es weiter ins Odeon zur Eröffnungssitzung des jeweiligen Prozesses, der am Samstag und Sonntag entlang von 3 Fällen mit realen Akteur:innen verhandelt wird. Jeweils Sonntagabend wird das Urteil verkündet. Die Verkündung der Strafausmaßes erfolgt am 23. Juni, um 13 Uhr, im Haus der Republik.

Konzept und Regie Milo Rau | Freie Republik Wien Dramaturgie, Casting, Juristische Beratung Carmen Hornbostel, Robert Misik, Claus Philipp, Laura Widerhofer Dramaturgische Beratung Florian Scheuba Bühne, Ausstattung Anton Lukas, Constanze Bieber Videokonzept, Kamera Moritz von Dungern Videoregie Jens Baudisch Kamera Julius Lermer Produktionshospitanz Annika von der Decken durchgeführt von Team Wiener Festwochen | Freie Republik Wien

Ein Projekt der Wiener Festwochen | Freie Republik Wien

logo
Drücken Sie die Eingabetaste, um zu suchen, oder ESC, um zu schließen
Die Wiener Festwochen danken ihren Hauptsponsoren
Wiener Festwochen | Freie Republik Wien Service
T +43 1 589 22 22
täglich 10–19 Uhr
service@festwochen.at