Kaddish Requiem „Babyn Jar“
Musik von Jevhen Stankovych
Oksana Lyniv, Kyiv Symphony Orchestra, YsOU Young symphony Orchestra of Ukraine, The National Choir of Ukraine „Dumka“
90 / 75 / 62 / 55 / 42 / 35 / 25 / 20 Euro
Termin
2. Juni
Sonntag
Zeit 20 Uhr
 
2. Juni
Sonntag
Zeit 20 Uhr
 
© Stephan Rabold_Berliner Philharmonie
© The National Choir of Ukraine „Dumka“

Auf dem heutigen Gebiet der ukrainischen Hauptstadt Kyiv wurden 1941 in der Schlucht Babyn Jar über 33.000 Jüdinnen und Juden von deutschen Nationalsozialisten ermordet. Es ist das größte Einzelmassaker des Zweiten Weltkriegs in Europa. Die Identität unzähliger Opfer ist bis heute nicht geklärt. In Erinnerung daran schrieb der ukrainische Komponist Jevhen Stankovych das Kaddish Requiem „Babyn Jar“ für Sprecher, Solisten, Chor und Orchester, das 2016 in der Nationaloper in Kyiv uraufgeführt wurde. Mit der Aufführung des Werks in der Freien Republik Wien spannt die international renommierte ukrainische Dirigentin Oksana Lyniv gemeinsam mit dem Kyiv Symphony Orchestra einen Bogen von der Vergangenheit in die Gegenwart und zeigt, dass Erinnerung eine Arbeit an der Zukunft ist.

Dem Kaddish Requiem wird folgende Uraufführung von Evgeni Orkin vorangestellt. Eines der berührendsten literarischen Werke ist das Gedicht Todesfuge von Paul Celan. Auf eine schematisch an die musikalische Fuge angelehnte Weise schildert der Dichter darin die Atmosphäre in einem Vernichtungslager. In seinem gleichnamigen Konzert für Violine, Sprecher und Orchester vereint der Komponist Evgeni Orkin symbolisch Zeit, Kunst und Geschichte. Hierbei wird der Orchesterapparat zu einer Art "Funkgerät" der 1940er Jahre. Die musikalischen Einwürfe und Zitate der beiden Solisten verschmelzen zu einer Erzählung, die nichts von ihrer Aktualität verloren hat.

Todesfuge für Violine, Sprecher und Orchester
Nach dem gleichnamigen Gedicht von Paul Celan

Violine Andrii Murza
Sprecher
Philip Kelz

Künstlerisches Team

Musikalische Leitung Oksana Lyniv Musik Jevhen Stankovych Orchester Kyiv Symphony Orchestra, Mitglieder des YsOU Young symphony Orchestra of Ukraine Chor The National Choir of Ukraine „Dumka“ Mit Alexander Schulz (Tenor), Viktor Shevchenko (Bassbariton, Erzähler)

Produktion

Koproduktion Wiener Festwochen | Freie Republik Wien, Wiener Konzerthaus

Ein gemeinsames Projekt von

Wiener Festwochen | Freie Republik Wien and Wiener Konzerthaus

Zugehörige Inhalte
logo
Drücken Sie die Eingabetaste, um zu suchen, oder ESC, um zu schließen
Die Wiener Festwochen danken ihren Hauptsponsoren
Wiener Festwochen | Freie Republik Wien Service
T +43 1 589 22 22
täglich 10–19 Uhr
service@festwochen.at