Talk
Von der autonomen Kommune zur Massenbewegung: von der Zad zu Soulèvements de la Terre
Mit Servane D.
Termin
20. Juni
Donnerstag
Zeit 20 Uhr
 
20. Juni
Donnerstag
Zeit 20 Uhr
 
© The Laboratory of Insurrectionary Imagination
© DarkBlue

Die Zad (Zone to Defend) sind 4000 Hektar Feuchtgebiete, Ackerland und Wald in der Bretagne, die für einen neuen Flughafen zerstört werden sollten. Um die Bauarbeiten zu blockieren, wurde das Land besetzt und bewirtschaftet und das Leben miteinander geteilt. 2018 führte das nach 40 Jahren Kampf zum Sieg über das Infrastrukturprojekt. Sechs Jahre lang war die Zad eine autonome Kommune ohne Polizei oder staatliche Eingriffe, die Regierung nannte sie „das für die Republik verlorene Gebiet“. Inspiriert von der Strategie, Bauern:Bäuerinnen und Aktivist:innen zusammenzubringen, entstand 2020 aus der Zad eine Massenbewegung mit dem Namen „Les Soulèvements de la Terre“.

Mit Servane D., Isabelle Fremeaux und Jay Jordan kommen drei Bewohner:innen der in Frankreich gelegenen, autonomen, gemeinschaftlichen Zone à défendre (Zad, dt. zu verteidigende Zone) nach Wien. In zwei Workshops und zwei Gesprächsformaten bieten sie Trainings für (Anti-)Repression, vermitteln Werkzeuge für einen regenerativen Aktivismus, geben Einblicke in die Massenbewegung Les Soulèvements de la Terre, die in der Zad entstanden ist, sowie in den künstlerischen Widerstand und die fröhlichen Formen des Ungehorsams, welche das Laboratory of Insurrectionary Imagination (Labofii) seit 2004 praktiziert.

Zugehörige Inhalte
logo
Drücken Sie die Eingabetaste, um zu suchen, oder ESC, um zu schließen
Die Wiener Festwochen danken ihren Hauptsponsoren
Wiener Festwochen | Freie Republik Wien Service
T +43 1 589 22 22
täglich 10–19 Uhr
service@festwochen.at