Seminar und Workshop
Frauenrevolution in Rojava und ihre Errungenschaften
Mit Vertreterinnen der Frauenbewegung-Kongra Star aus Rojava (Nord - und Ostsyrien)
Kurdisch mit deutscher Übersetzung
Eintritt frei

Begrenzte Teilnehmerinnenzahl, mit Anmeldung. Wir möchten insbesondere Frauen zur Teilnahme am Workshop einladen.

Termine
23. Mai
Donnerstag
Zeit 18 Uhr
Seminar
 
26. Mai
Sonntag
Zeit 18 Uhr
Workshop
 
23. Mai
Donnerstag
Zeit 18 Uhr
Seminar
 
26. Mai
Sonntag
Zeit 18 Uhr
Workshop
 

Gesellschaftsvertrag der Selbstverwaltung in Nord- und Ostsyrien
Seminar mit Remziye Mihemed

In Nord- und Ostsyrien – bekannt als Rojava – begann vor 12 Jahren eine Frauenrevolution. Die Menschen der multikulturellen und multiethnischen Region, die sich im Zuge des Arabischen Frühlings vom Assad-Regime befreien konnten, beweisen seitdem, dass eine Alternative zu nationalstaatlichen Systemen möglich ist. Eine Selbstverwaltung, die auf den Grundsätzen der demokratischen Nation, der Frauenbefreiung sowie einer ökologisch gerechten Gesellschaft beruht, ist in Rojava Realität. Die Gesellschaft organisiert sich in Gemeinden, Räten, Kooperativen und Akademien selbst – eine Revolution von unten. In einem Seminarformat werden die Methoden und Mechanismen der Selbstverwaltung auf der Grundlage des neu entwickelten Gesellschaftsvertrags sowie die Erfolge und Schwierigkeiten des revolutionären Aufbaus erläutert.

Revolution der Frauen in Rojava – Konföderales Frauensystem in Nord- und Ostsyrien
Workshop mit Rehan Temo

Vor 12 Jahren begann in Rojava – Nord- und Ostsyrien – eine Frauenrevolution, in der Frauen nicht nur an allen Fronten vertreten, sondern die treibende Kraft der Revolution sind. Vom System der Ko-Vorsitzenden, der Geschlechterquote und der gesetzlich verankerten Frauenrechte bis hin zur Einrichtung autonomer multiethnischer Frauenstrukturen, -organisationen und -institutionen, die Vorreiterrolle der Frauen ist fest im Gesellschaftsmodell verankert. Um die Errungenschaften zu gewährleisten, ist auch eine mentale Revolution erforderlich, die mit Jineoloji – der Wissenschaft der Frauen – entwickelt wird. In einem Workshop wird in die konföderalen Frauenstrukturen und ihre Errungenschaften eingeführt, die Rolle der Jineoloji erläutert und die Frage gestellt: Welche Bedeutung haben diese Erfahrungen für die internationalen Frauenkämpfe und wie können wir unsere Kämpfe verbinden?

Biografie: Rehan Temo

Rehan Temo ist eine Frauenrechts- und Umweltaktivistin, die seit Beginn der Revolution in der Frauenbewegung in Nord- und Ostsyrien aktiv ist. Sie wurde 1994 in der Stadt Gir kelegê (Al-Muabbada) geboren und studierte Wirtschaftswissenschaften. Zunächst war sie in der Jugendbewegung aktiv, ab 2013 arbeitete sie im Mala Jin in Gir kelegê. Seit 2014 ist sie in der Frauenbewegung Kongra Star aktiv, wo sie bis 2017 koordinierendes Mitglied und anschließend Sprecherin in Gir kelegê war. Ab 2017 beteiligte sie sich an der Gründung des Bildungskomitees von Kongra Star und arbeitete anschließend fünf Jahre lang in diesem Bereich. Sie spielt eine wichtige Rolle bei der Gründung von Frauenakademien und der Bildung von Frauen und Gesellschaft, um die Mentalität der Menschen vom Einfluss des Kapitalismus und des Patriarchats zu befreien. Ab 2021 war sie eines der Gründungsmitglieder des Kongra Star Ökologiekomitees. Seit 2023 arbeitet sie im Kongra Star Komitee für demokratische Beziehungen und Allianzen.

Biografie: Remziye Mihemed

Remziye Mihemed ist eine Frauenrechtsaktivistin, die seit den 1990er Jahren Frauen in der Region organisiert. Diese Organisation von Frauen legte den Grundstein für die 2012 begonnene Frauenrevolution. Remziye, die 1977 in Qamishlo geboren wurde, war 2005 Gründungsmitglied der Frauenorganisation Kongra Star und ist seither Mitglied. Seit Beginn der Revolution in Rojava war Remziye an der Gründung der Volksräte beteiligt und wurde 2012 Vorsitzende des Volksrats in Qamishlo. Nachdem das System der Ko-Vorsitzenden eingeführt worden war, wurde sie Ko-Vorsitzende des Volksrates von Qamishlo. Ab 2014 war sie Ko-Vorsitzende des Finanzausschusses im Kanton Cezire der Autonomen Administration. Seit 2019 ist sie Sprecherin und nun koordinierendes Mitglied von Kongra Star.

Anmeldung

Seminar am 23. Mai keine Anmeldung notwendig
Workshop am 26. Mai
Begrenzte Teilnehmerinnenzahl, mit Anmeldung.
Wir möchten insbesondere Frauen zur Teilnahme am Workshop einladen.

logo
Drücken Sie die Eingabetaste, um zu suchen, oder ESC, um zu schließen
Die Wiener Festwochen danken ihren Hauptsponsoren
Wiener Festwochen | Freie Republik Wien Service
T +43 1 589 22 22
Mo–Fr, 10–15 Uhr (werktags)
service@festwochen.at