Tarek Atoui

© Matteo Bellomo, Fabrica 2017

Biografie

Tarek Atoui, geboren 1980 in Beirut, ist bildender Künstler und Komponist elektroakustischer Musik, er lebt und arbeitet in Paris. Atoui arbeitet im Feld von Soundperformance und Komposition und entwickelt komplexe, innovative Musikinstrumente. Dafür arrangiert und kuratiert er künstlerische Interventionen, Konzerte, Performances und Workshops. Seine Werke bewegen sich oft im Bereich großformatiger, kollaborativer Performances, denen intensive musikhistorische Recherche und Beschäftigung mit Instrumentation zu Grunde liegen und die neue Wege der Produktion erproben. Mit speziell angefertigten elektronischen und elektroakustischen Instrumenten referenziert er auf aktuelle soziale und politische Realitäten. Musik und neue Technologien fungieren dabei als wirkmächtige Formen von Ausdruck und Identität. Bildung und soziale Vernetzung sind integrale Aspekte Atouis künstlerischer Praxis. Er stellte seine Werke in zahlreichen bedeutenden Institutionen aus, darunter The Contemporary Austin, Austin, Texas (2022); FLAG Art Foundation, New York (2022); Fridericianum, Kassel (2020); Sharjah Art Foundation (2020); NTU Centre for Contemporary Art Singapore (2018); Fondation Serralves, Porto (2018); Kunstenfestivaldesarts, Brüssel (2017); Bergen Assembly (2016); Tate Modern, London (2016); Berkeley Art Museum and Pacific Film Archive (2015); Fondation Louis Vuitton, Paris (2014 und 2015). Dazu kommen wichtige Gruppenausstellungen für Institutionen wie die Bourse du Commerce - Pinault Collection, Paris (2021); 13. Gwangju Biennale, Südkorea (2021); Walker Art Center, Minneapolis (2019); 58. Biennale von Venedig (2019); Schirn Kunsthalle, Frankfurt (2019); Garage Museum of Contemporary Art, Moskau (2018); Para Site, Hong Kong (2017); Fondazione Prada, Ca’ Corner della Regina, Venedig (2014); dOCUMENTA 13, Kassel (2012); Performa 11, New York (2011); New Museum of Contemporary Art, New York (2010); 9. Sharjah Biennial (2009); Mediacity Biennial, Seoul (2010); Haus Der Kunst, München (2010). Tarek Atouis Arbeiten sind Teil der Sammlungen des Solomon R. Guggenheim Museums in New York, des Nouveau Musée de Monaco, der Saradar Collection in Lebanon und des Centre national des arts plastiques in Paris.

Produktionen und
Veranstaltungen von
Tarek Atoui
logo
logo
Drücken Sie die Eingabetaste, um zu suchen, oder ESC, um zu schließen
Die Wiener Festwochen danken ihren Hauptsponsoren