Sara Ostertag

© Apollonia Theresa Bitzan

Biografie

Sara Ostertag ist Theatermacherin in Österreich, Deutschland, Belgien und der Schweiz. Sie studiert Theaterregie und Choreografie in Zürich und Amsterdam. Sie graduierte bei Milo Rau und forschte an der School for New Dance Development sowie an der Akademie der bildenden Künste Wien in der Klasse für Performancekunst. Ostertag ist Mitbegründerin des mehrfach ausgezeichneten Kollektivs makemake produktionen mit dem sie seither in Wien intensiv tätig ist. Ab der Spielzeit 2014/15 war sie 3 Jahre als Hausregisseurin am Staatstheater Mainz tätig. Sie inszenierte unter anderem am Oldenburgischen Staatstheater, dem Vorarlberger Landestheater, dem Landestheater Niederösterreich der Philharmonie Luxemburg, der Kopergietery Gent, dem Stadttheater Konstanz und dem Festival Wien Modern. Seit 2017 ist sie als Dramaturgin für Florentina Holzinger tätig, deren Stücke weltweit touren - zuletzt für TANZ, das zum Berliner Theatertreffen 2020 eingeladen wurde. Seit 2015 hat sie die künstlerische Co-Leitung des SCHÄXPIR Festivals für junges Publikum in Linz inne. Sie ist ausgezeichnet mit dem Theodor Körner Preis der Republik Österreich, dem Österreichischen Kinder und Jugendtheaterpreis Stella und hat das STARTStipendium für darstellende Kunst sowie das Allianz Stipendium und das internationale Dance Web Stipendium erhalten. 2018 erhielt sie den NESTROY Theater Preis für die beste Off-Produktion und schloß das Postgraduate Studium Kuratieren in den szenischen Künsten an der Universität Salzburg ab. Ihre letzte Produktion Das große Heft war in der Shortlist des Berliner Theatertreffens 2020.

logo
logo
Drücken Sie die Eingabetaste, um zu suchen, oder ESC, um zu schließen
Die Wiener Festwochen danken ihren Hauptsponsoren