Festwochen Coproduction +++ Festwochen Coproduction +++ Festwochen Coproduction +++ Festwochen Coproduction +++ Festwochen Coproduction +++ Festwochen Coproduction +++ Festwochen Coproduction +++ Festwochen Coproduction +++ Festwochen Coproduction +++ Festwochen Coproduction +++ Festwochen Coproduction +++ Festwochen Coproduction +++ Festwochen Coproduction +++ Festwochen Coproduction +++ Festwochen Coproduction +++ Festwochen Coproduction +++ Festwochen Coproduction +++ Festwochen Coproduction +++ Festwochen Coproduction +++ Festwochen Coproduction +++ Festwochen Coproduction +++ Festwochen Coproduction +++
Melis Tezkan, Okan Urun / biriken, Özen Yula
SAHİBİNDEN KİRALIK
Theater
Sprache Türkisch mit deutschen und englischen Übertiteln
Dauer 90 Min.
Preis 25 Euro

Ab 14. Mai 2021, 10 Uhr, haben Sie die Möglichkeit, Ihre Karten im Webshop, telefonisch mit Kreditkarte sowie an der Tageskasse im Foyer der Halle E+G im MuseumsQuartier zu kaufen.

Termine
Vergangene Termine
9. Juni
Mittwoch
Zeit 19.30 Uhr
 
10. Juni
Donnerstag
Zeit 19.30 Uhr
 
11. Juni
Freitag
Zeit 19.30 Uhr
 
12. Juni
Samstag
Zeit 19.30 Uhr
 
Weitere Termine
© Ilgin Erarslan
© Ilgin Erarslan Yanmaz
© Ilgin Erarslan Yanmaz
© Ilgin Erarslan Yanmaz
© biriken
  • Publikumsgespräch

    10. Juni, im Anschluss an eine Vorstellung

Ein Ensemble marginalisierter Figuren gespenstert durch einen Park in Istanbul. Sie wurden von der Großstadt aufgesaugt, prostituieren sich, bewegen sich in einem System von Abhängigkeiten und fragen nach der Möglichkeit von Beziehungen, die nicht von Geld strukturiert sind. Wie frei sein, wenn selbst das Leben nie ganz dir gehört, sondern Vom Eigentümer zu mieten ist? Der Autor Özen Yula beschreibt mit diesem Szenenreigen eine klandestine Subkultur, welche korrupte gesellschaftliche Machtverhältnisse reproduziert, diese allerdings in Augenblicken zärtlichen Zusammenseins auch durchbricht. Melis Tezkan und Okan Urun, die unter dem Namen biriken zusammenarbeiten und für Wien eine Neuentdeckung sind, haben eine der ersten Aufführungen des 2002 veröffentlichten Textes realisiert. Die konzentrierte Inszenierung stellt der Gewalt des Inhalts ein reduziertes Setting gegenüber: Eine Parkbank und zwei Projektionsflächen reichen aus, um die bemerkenswerten Schaupieler*innen in einen Kreislauf von Kriminalität und Tabuisierung zu entsenden. Sie hören nicht auf zu hoffen, an einem hoffnungslosen Ort.

    • Künstlerisches Team

      Text Özen Yula Regie, Bühne, Video biriken (Melis Tezkan, Okan Urun) Mit Cem Baza, Meral Çetinkaya, Ozan Güçlü, Yusuf Sefaoğlu, Burak Safa Çalış, Zeynep Su Topal, Okan Urun und mit Meral Çetinkaya im Video Licht Cem Yılmazer Sounddesign Ömer Sarıgedik Kostüm Ünal Bostancı Projektassistenz Efe Durmaz

    • Produktion

      Produktion biriken Koproduktion Wiener Festwochen, İstanbul Tiyatro Festivali

      Premiere November 2019, İstanbul Tiyatro Festivali

    logo
    logo
    Drücken Sie die Eingabetaste, um zu suchen, oder ESC, um zu schließen
    Die Wiener Festwochen danken ihren Hauptsponsoren