Night Shift in den Bar(s)

© Philippe Freese
© Myran Elian
© Franzi Kreis
© Çağlar Kanzık
© Franzi Kreis
© Franzi Kreis
© Franzi Kreis

Neben den vier großen Festwochen Party(s) putzen sich die Festwochen Bar(s) an den Festivalsamstagen für ausgiebige Nachtschichten heraus. Im Volkstheater hosten die Bacantes DJs –Performer*innen und Musiker*innen aus Marlene Monteiro Freitas energetischer Arbeit Bacantes – Prelúdio para uma Purga – die Bar für eine dionysische Nacht (18. Mai). Ersan Mondtag, risikobereites Enfant terrible des deutschsprachigen Theaters, dessen neueste Arbeit bei den Festwochen uraufgeführt wird, lädt gemeinsam mit Irina Sulaver zur Party – mit elektronischen Sounds vom Balkan bis zum Orient (25. Mai). In der ersten Night Shift in den Gösserhallen lädt das Wiener Kollektiv Struma + Iodine zu zeitgenössischen musikalischen Positionen in ästhetischen Vielheiten (1. Juni). Nach der Uraufführung von Eli Keszlers Chasing Homer verweilt auch die Festwochen Bar musikalisch im Mittelmeerraum: das Istanbuler Duo Insanlar taucht die Gösserhallen in ein schamanistisches Techno-Folk-Hybrid. Walter Daniel beendet den Abend mit einem vielschichtigen, tanzbaren DJ-Set für Mind, Body & Soul.

Night Shift in den Gösserhallen

1. Juni, ab 22 Uhr
hosted by Struma + Iodine
mit Drew McDowall presents Time Machines, Kara-Lis Coverdale, MERMAID & SEAFRUIT (live), Rabit, KLEFT

8. Juni, ab 24 Uhr
mit Barış K (Insanlar) (DJ-Set), mit Walter Daniel (DJ-Set)

Night Shift im Volkstheater

18. Mai, ab 22 Uhr
mit Bacantes DJs (Performer*innen und Musiker*innen aus Marlene Monteiro Freitas Bacantes - Prelúdio para uma Purga), DJ Bynite

25. Mai, ab 22 Uhr
hosted by Ersan Mondtag & Irina Sulaver, DJ Ipek, Zachov, Wladigeroff Brothers (live)