Mette Edvardsen im Gespräch mit Barbi Marković

Eine Gesprächsreihe der Wiener Festwochen in Kooperation mit DER STANDARD

© Lilia Mestre

Die Talks bringen Künstler*innen mit Expert*innen ins Gespräch, um die Zusammenhänge zwischen künstlerischen Werken und der Realität, deren Teil sie sind, genauer zu betrachten. Spezifische inhaltliche Aspekte ausgewählter Festwochen Produktionen dienen als Ausgangspunkt für aktuelle soziokulturelle, philosophische und politische Fragestellungen.

Die Performance-Künstlerin Mette Edvardsen und die Autorin Barbi Marković (Ausgehen, Superheldinnen) setzen sich, bezugnehmend auf ihre jeweilige künstlerische und schriftstellerische Praxis, mit Konzepten von Autorschaft und Strategien der Aneignung in der darstellenden Kunst und in der Literatur auseinander.
Moderation: Helmut Ploebst