Biografie

Nik Colk Void ist eine in Großbritannien lebende Elektro-Musikerin und Künstlerin, bekannt für ihre experimentelle Wandlungsfähigkeit und ihre Kollaborationen. Voids Hauptinteresse gilt den unkonventionellen Begegnungen mit ihrem Arbeitswerkzeug, sowohl analog als auch digital, als Ausdruck ihres künstlerischen Schaffens. Ihre Hauptinstrumente sind ihre Stimme, Gitarre und modulare Eurorack Synthiesizer unter Verwendung einer neuen Sprache mit erweiterter Technik und Cut-up Sampling. Das Ergebnis ihrer gemischten Kompositionstracks geht in Richtung Techno, Club, Experimental und Noise.
Nik Colk Void hat acht gefeierte Studioalben mit ihren Gruppen Factory Floor (Gabriel Gurnsey & Dominic Butler), Carter Tutti Void (Chris Carter & Cosey Fanni Tutti) und NPVR (mit dem verstorbenen Peter Rehberg) herausgebracht. Ihr Solodebut Bucked Up Space wird von Editions Mego im April 2022 veröffentlicht. Aufgenommen zwischen 2018 und 2020 kombiniert es Voids Liebe zur Improvisation mit der treibenden Kraft beats-gesteuerter Musik und verarbeitet die Eindrücke von Liveperformances in Gallerien und Clubs quer durch das Vereinigte Königreich und Europa. Es ist eine scharf fokussierte Arbeit, die kollektives Handeln durch die Linse des Selbst umfasst. Void selbst erklärt: “Es war wichtig für mich, das die Einfachheit des Werks eine Menge an Komplexität verhüllt. Ich will, dass es instinktiv absorbiert wird.”

Produktionen und
Veranstaltungen von
Nik Colk Void

Weitere interessante
Künstler:Innen

© Bernadette Reiter Chra
Chra
© Bela Borsodi Electric Indigo
Electric
Indigo
© Ines Bacher Fennesz
Fennesz
© Rob Davison Finley Shakespeare
Finley
Shakespeare
© Tina Frank General Magic & Tina Frank
General Magic
& Tina Frank
© Mauricio Guillen Hecker
Hecker
© Milica Balubdzic Jung An Tagen
Jung
An Tagen
© Thukia KMRU
KMRU
© Peter Gumaskas Peter Rehberg
Peter
Rehberg
logo
logo
Drücken Sie die Eingabetaste, um zu suchen, oder ESC, um zu schließen
Die Wiener Festwochen danken ihren Hauptsponsoren