Monthati Masebe

© Rudzani Makwarela

Biografie

Klangkünstler:in, Komponist:in und Heiler:in Monthati Masebe (nicht-binär) eröffnet mit der Verschmelzung südafrikanischer indigener Klänge mit elektronischer Musik einen neuen Blick auf zeitgenössische klassische Musik. In eine Künstler:innenfamilie geboren, geht Monthati Masebe an die Musik mit einer starken Vorgeschichte aus mündlicher Überlieferung und einem Schwerpunkt auf kuratierten Ritualen heran, die Praktiken der Heilung ehren und unser Verständnis von musikalischem Wert und Qualität erweitern. Auch wenn sich eine weite Bandbreite an Arbeiten von klassischem Ensemble-Repertoire bis zu Klangbädern und Afotech Downtempostücken findet, zieht sich ein roter Faden struktureller Multiplizitäten überlagert von ätherischen Vokalisationen und einzigartigem Kehlgesang durch das Werk. Monthati Masebe lebt derzeit in den USA und absolviert ein PhD-Studium an der Duke University mit Fokus auf der Orchestrierung traditioneller afrikanischer Instrumente und der Erforschung inklusiver Notationen, die der Gewandtheit der Mikrotonalität und Polyrhythmik vieler traditioneller Stile und afrikanischer Kompositionen gerecht werden. Monthati Masebe ist in Südafrika auch bekannt als Schauspieler:in und queere:r Vorreiter:in für nicht-binäre Repräsentation durch die Rolle in Generations: The Legacy, ein Fernsehdrama, das jahrzehntelang südafrikanische Unterhaltung prägte. Monthati Masebes Musik wurde als entwurzelnd, unheimlich und transzendental beschrieben – ein:e wahrhaftige:r Experimentator:in, Forscher:in und durch Herkunft geprägte:r Künstler:in.

logo
logo
Drücken Sie die Eingabetaste, um zu suchen, oder ESC, um zu schließen
Die Wiener Festwochen danken ihren Hauptsponsoren