Maria Muhar

© Apollonia Theresa Bitzan

Biografie

Die Wiener Autorin Maria Muhar, geboren 1986, ist gelernte Köchin und studierte an der Akademie der bildenden Künste Wien Kunst und Fotografie und Post-Conceptual Art Practices, sowie am Institut für Sprachkunst der Universität für angewandte Kunst. Sie schreibt Prosa, Lyrik und Kurzhörspiele. Zuletzt erschien ihr Text Schlachthausgasse in der Anthologie Und wie wir hassen! bei Kremayr & Scheriau. Mit dem Autorinnenkollektiv Wiener Grippe/KW77 veröffentlicht sie Reiseberichte und arbeitet zur Zeit an dem gemeinsamen Theaterstück Tuntschi. Eine Häutung, das im September am Konzert Theater Bern Premiere hat. 2022 erscheint Maria Muhars erster Roman.

logo
logo
Drücken Sie die Eingabetaste, um zu suchen, oder ESC, um zu schließen
Die Wiener Festwochen danken ihren Hauptsponsoren