Maria Hassabi

© Thomas Poravas

Biografie

Maria Hassabi ist Künstlerin und Choreografin. Geboren auf Zypern, lebt und arbeitet sie in New York und Athen. Ihre Performances und Installationen sind seit den frühen 2000er Jahren weltweit in Theatern, Museen, Galerien und im öffentlichen Raum zu sehen, u. a. in der Pulitzer Arts Foundation in St Louis, dem Centre Pompidou in Paris, der K20 Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen, documenta14 in Kassel, Walker Art Center in Minneapolis, Hammer Museum in Los Angeles, Stedelijk Museum in Amsterdam, bei der Biennale in Venedig, Kunstenfestivaldesarts in Brüssel, Art Sonje Center in Seoul, Australian Centre for Contemporary Art in Melbourne oder MoMA, Performa Biennial und The Kitchen in New York. Hassabi ist Trägerin des 2019 Performa Malcolm McLaren Award. 2016 erhielt sie den New York Dance and Performance Award “Bessie”, 2015 den Herb Alpert Award und 2012 den President’s Award for Performing Arts des Lower Manhattan Cultural Council. Sie ist ein 2011 Guggenheim Fellow und von 2019 bis 2029 Onassis Decade Resident.

Produktionen und
Veranstaltungen von
Maria Hassabi
logo
logo
Drücken Sie die Eingabetaste, um zu suchen, oder ESC, um zu schließen
Die Wiener Festwochen danken ihren Partnern