Lau Lukkarila & Luca Bonamore

© Lau Lukkarila

Biografie

Lau Lukkarila ist in Finnland geboren und in Wien als Choreograf*in und Performer*in tätig. Zwischen 2008 und 2013 studierte Lau u.a. Theater und zeitgenössischen Tanz an der Metropolia University von Angewandte Wissenschaften in Helsinki und an der Real Escuela Superior de Arte Dramático in Madrid. Neueste Arbeiten sind Trouble (2019) beim Rakete Festival/Tanzquartier Wien, NYXXX (2020) bei imagetanz/brut Wien sowie der 8:tension Serie beim ImPulsTanz Vienna International Dance Festival (2021), kneading to the 3rd millennia (2021) im brut Wien, Lapse (2022) mit Luca Bonamore beim S_P_I_T Queer Performance Festival im Tanzquartier und When boyfriend material begins to frey (2022) bei der Vienna Art Week. 2021/22 war Lau Teil der Theater- und Performance-Produktionsplattform FREISCHWIMMEN und hat drei Internet-EPs veröffentlicht: Super Like (2019), HUFKLANG (2020) und HEAVYCRUSH (2022). Derzeit arbeitet Lau mit Luca Bonamore an Lapse and the Scarlet Sun, das bei ImPulsTanz 2023 seine Uraufführung haben wird.

Luca Bonamore, geboren in Rom, ist Tänzer, Choreograf und Performer und lebt seit 2007 in Wien. Er studiert zeitgenössische Tanzpädagogik in Wien und arbeitet in der freien Szene. In jüngsten Kollaborationen kreierte er Labor der Zärtlichkeit während Imagetanz im brut Wien (2022), Lapse für das S_P_I_T Queer Performance Festival im Tanzquartier Wien (2022), I hear you. But don´t im Studio Hanniball Berlin (2022) und spielt im Stück Fugue Four: Response am Volkstheater Wien. Lucas erste Auftritte fanden in queeren Techno-Clubs unter dem Namen Pornamore statt. Zu seinen Interessen gehören unter anderem: Glitzer, Perücken und die Schnittstelle zwischen verschiedenen Kunstformen. Zurzeit arbeitet Luca zusammen mit Lau Lukkarila an dem Stück Lapse and the Scarlet Sun, das bei ImPulsTanz 2023 uraufgeführt wird.

Zugehörige Projekte
Liesl Raff & Gäste
Club Liaison
Bar, Performance, Visual Arts
Termine 28. Mai / 1. / 4. / 8. / 11. / 15. / 18. Juni
Mehr Infos Diese Veranstaltung liegt in der Vergangenheit
logo
logo
Drücken Sie die Eingabetaste, um zu suchen, oder ESC, um zu schließen
Die Wiener Festwochen danken ihren Hauptsponsoren