Kukuruz Quartett

© Lothar Opilik

Biografie

Das Kukuruz Quartett ist ein Quartett von vier Pianist*innen aus der Schweiz, bestehend aus Philip Bartels, Duri Collenberg, Simone Keller und Lukas Rickli. Es wurde 2014 im Rahmen einer Musiktheaterproduktion von Ruedi Häusermann gegründet, um Musik für vier „wohl-präparierte Ein­hand-Klaviere“ zu spielen. Das Kukuruz Quartett ist gleicher­maßen auf Theater­bühnen und in Konzert­sälen zu Hause. Neben Bühnen wie dem Roten Salon der Berliner Volksbühne oder Festivals wie der documenta 14 in Athen finden die Konzerte des Quartetts auch an ungewöhnlichen Orten, wie einer Brauerei, einer Druckerei, einer Turnhalle, in Bars, Clubs, Banken, Bahnhöfen, Spitälern oder Geschäften statt. Ihre Einspielung Piano Interpretations von 2018 erhielt große internationale Anerkennung.

Produktionen und
Veranstaltungen von
Kukuruz Quartett

Weitere interessante
Künstler*Innen

© Johannes Mass Boris Nikitin
Boris
Nikitin
logo
logo
Drücken Sie die Eingabetaste, um zu suchen, oder ESC, um zu schließen
Die Wiener Festwochen danken ihren Hauptsponsoren