Kate McIntosh

© Kate Mc Intosh

Biografie

Kate McIntosh, geboren 1974 in Neuseeland, ist eine in Brüssel lebende Künstlerin, die an den Schnittstellen von Performance, Theater, Video und Installation arbeitet. Seit 2004 entwickelt sie Bühnenstücke und transdisziplinäre Arbeiten, die sich mit der Körperlichkeit von und den Beziehungen zwischen Performer*innen und Publikum beschäftigen und die Manipulation von Objekten und Material beleuchten. McIntosh ist Mitbegründerin der von Künstler*innen betriebene Produktions- und Rechercheplattform SPIN sowie des Performancekollektivs Poni und war von 2017 bis 2021 Artist in Residence am Kaaitheater in Brüssel. Sie studierte Performance and Creative Research an der Roehampton University und lehrt regelmäßig zu performativen Praktiken in verschiedenen Studiengängen. Beim Performanceparcours Unruhe der Form der Wiener Festwochen 2013 gastierte sie gemeinsam mit Tim Etchells mit Although We Fell Short. 2021 war Kate McIntosh gemeinsam mit Toisissa Tiloissa / Other Spaces Teil des Programms von MITTEN.

logo
logo
Drücken Sie die Eingabetaste, um zu suchen, oder ESC, um zu schließen
Die Wiener Festwochen danken ihren Hauptsponsoren