ANNA RISPOLI –
INFINI #9: INTERVALLO

SOUROUR Hallo?

اهلًا سرور هانا هنا! شنوا حوالك؟ تسمع فينا؟ باردا غادي؟ FAROUK

اي اي لا مش باردة برشل سافا SOUROUR

احنا في الحومة في باب جديد FAROUK

أنا زادا بنت ربط من باب سويقة SOUROUR

وين بالضبط في باب سويقة؟ FAROUK

حوانت عاشور الحفصية SOUROUR

ها قريبتلنا عاد FAROUK

الحومة اكثر حاجة توحشتها في تونس SOUROUR

حوسين: ما تحبش تروح؟ FAROUK

SOUROUR Was soll ich sagen? Ich versuche, zu überleben. Im Augenblick ist alles hier ganz anders.

FAROUK Gut. Hier ändert sich nie etwas … Ich weiß nicht, wann ich wieder den Versuch machen kann, aus Tunesien wegzugehen.

SOUROUR Willst du versuchen, wieder mit dem Boot weg zu kommen?

FAROUK Der richtige Augenblick ist bald da. Letztes Mal waren wir 45 Personen in einem kleinen Boot, und sie haben uns erwischt, weil das GPS ins Wasser gefallen war, wegen eines Idioten, der vor Freude ins Wasser sprang, als er die italienische Küste sah. Vielleicht wollte Gott, dass das passiert. Wie war deine Reise?

SOUROUR Ich bin legal nach Serbien geflogen und habe dann meine illegale Reise begonnen. Ich habe einen Menschenschmuggler gesucht, aber er war zu langsam, also beschloss ich, es auf meine Weise zu machen. Ich nahm mein Handy mit Google Maps und überquerte die ungarische Grenze zu Fuß – ich war wie eine Touristin gekleidet. Es war Juli.

FAROUK Wirklich? Hast du an den Tankstellen Postkarten gekauft?

SOUROUR: Nein, nur SIM-Karten. Ein Schmuggler gab mir per Telefon Anweisungen: „Siehst du die große Eiche? Nimm den Weg links. Bei dem verlassenen Lastwagen überquerst du den Bach.“ Auf diese Weise habe ich die Grenze überquert.

FAROUK Wie ist Belgien?

SOUROUR Na ja, nicht das, was ich erwartet habe, also ein großes Land, wo alles ganz leicht geht. Ich bin jetzt fast ein Jahr hier und habe immer noch nichts gemacht.

FAROUK Hast du immer noch keine Papiere?

SOUROUR Doch, ich habe jetzt den Status eines politischen Flüchtlings. Ich habe ihnen die Fotos und alle Beweise gezeigt. Ich muss dir wohl nicht sagen, wie nett die Polizei in unserem schönen Land ist.

FAROUK Ich dachte, du bist wegen der Salafisten weg, nicht wegen der Polizei.

SOUROUR Mein Problem ist, dass es den Leuten nicht gefiel, dass ich mit Mädchen ausging. Sie griffen mich mehrmals an, und als ich Anzeige erstattete, wandte sich die Polizei gegen mich. Also erzählte ich den Medien, was passiert war und wurde wegen Verunglimpfung der Ehre des Landes zu 14 Jahren Gefängnis verurteilt!

FAROUK Wirst du also in Tunesien gesucht?

SOUROUR Ja. Ich kann nicht mehr zurück.

FAROUK Scheiße. Es gibt hier keine Lösung. Ich muss einfach raus!

SOUROUR Aber was machst du, wenn du nach Europa kommst?

FAROUK Meine Onkel in Frankreich haben mir gesagt, dass sie eine Lösung finden werden. Ich muss nur nach Europa kommen, und wir kriegen alles hin.

SOUROUR Es wird Zeit brauchen, bis du Papiere hast und etwas findest, wo du wohnen kannst ...

FAROUK Keine Sorge, ich habe noch Zeit. Ich bin noch jung. Wenn nicht, suche ich mir ein nettes blondes Mädchen in Europa. Kannst du nicht auf Video umschalten? Vielleicht gibt es eine im Theater ...

SOUROUR Nein, der Projektor ist nicht eingesteckt.

FAROUK Schade. Du kannst auf jeden Fall schon einmal meinen Namen sagen: Farouk ‚Maraja’. Jeder in der Medina kennt mich. Jeder weiß, dass ich eines Tages nach Frankreich gehe, so Gott will, versteht sich. Der Eiffelturm, die Champs Elysées, ein Range Rover und eine Blondine an meinem Arm ... Das ist Frankreich!

SOUROUR Wir sind hier in Belgien, nicht in Frankreich. Und weißt du, nicht alle europäischen Frauen sind blond. Du spielst gerne mit den Farben, mein Lieber!

FAROUK Nein, ehrlich! Meine Onkel werden mir eine Frau suchen, die ich heiraten kann, aus Freundschaft oder weil ich ihr etwas Geld zahle.

SOUROUR Wirst du ihr erlauben, einen Minirock und einen Bikini zu tragen?

FAROUK Wenn sie mir hilft, meine Papiere zu bekommen, kann sie meinetwegen nackt auf die Straße gehen.

SOUROUR Aber warum gelten dann nicht dieselben Regeln für eine tunesische Frau?

FAROUK Ich fühle mich wirklich nicht mehr wohl in Tunesien. Ich werde eine Ausländerin heiraten.

SOUROUR Frauen sind überall gleich.

FAROUK Ich habe vor zwei Jahren mit allem aufgehört. Ich warte nur noch auf meine Ausreise nach Frankreich. Ich liebe Frankreich, seit ich klein war: die Weltmeisterschaft, die Europameisterschaft ... Seit Tunesien da nicht mehr mitspielt, halte ich zu Frankreich. Paris Saint-Germain.

SOUROUR Aber was machst du dann dort? Ich bin legal hier, habe ein Diplom und suche trotzdem seit fast einem Jahr nach einem guten Job ...

FAROUK Keine Sorge! Ich arbeite, ich mache alles, egal, ob Haram oder Halal, ich mache es!

SOUROUR Manchmal träume ich einfach davon, nach Hause zu gehen ... Es ist nicht gerade das Paradies hier, weißt du. Es gibt furchtbare Menschen, Ungerechtigkeiten.

FAROUK Wenn du in der Scheiße sitzt, musst du dich entscheiden, wie du stirbst.

SOUROUR Na ja, man weiß nie, was passiert. Letzten Monat wurde ich vor meinem Haus angegriffen. Von einem Typen, dem es nicht passte, dass ich anders bin. Er ist mir gefolgt und hatte eine zerbrochene Flasche in der Hand. Das passierte drei Tage hintereinander. Sechs Nähte an einem Tag, zwölf am nächsten.

FAROUK Wer ist dieses Schwein?

SOUROUR Ein Tunesier. Ich ging zur Polizeistation, um Anzeige zu erstatten, und alles, was sie sagten, war: „Ziehen Sie lieber um“.


Übersetzung
Isolde Schmitt

Zum Seitenanfang
logo
logo
Drücken Sie die Eingabetaste, um zu suchen, oder ESC, um zu schließen
Die Wiener Festwochen danken ihren Hauptsponsoren