Ho Tzu Nyen

© Matthew Teo for Art Review Asia Spring 2017

Biografie

Ho Tzu Nyen, geboren 1976, ist ein bildender Künstler aus Singapur. Seine Installationen, Videos und auch Theaterarbeiten, werden durch den Einsatz von Licht und Musik dramatisiert und enthalten stets eine Vielzahl an historischen Referenzen, im Besonderen zur Region Südostasiens. Im Zentrum steht die physische und emotionale Herausforderung an die Betrachter*innen, ihr Wissen und Nicht-Wissen zu befragen. Seine Werke waren in Einzelausstellungen wichtiger Häuser zu sehen, wie dem Kunstverein in Hamburg, Ming Contemporary Art Museum Shanghai, TPAM Yokohama, dem Asia Art Archive in Hong Kong, dem Guggenheim Museum Bilbao, dem Mori Art Museum in Tokyo oder dem Artspace Sydney. 2011 vertrat Ho Tzu Nyen Singapur bei der Biennale in Venedig. Auch auf internationalen Filmfestivals wurden Arbeiten von ihm gezeigt. Von 2015 bis 2016 war er Artist-in -Residence des DAAD Berlin, davor für vier Jahre am Asia Art Archive.

Produktionen und
Veranstaltungen von
Ho Tzu Nyen
logo
logo
Drücken Sie die Eingabetaste, um zu suchen, oder ESC, um zu schließen
Die Wiener Festwochen danken ihren Hauptsponsoren