Alexander Zeldin
FAITH, HOPE AND CHARITY
The Inequalities
Theater
Sprache Englisch mit deutschen Übertiteln
Dauer 120 Min.
Preise 12 / 18 / 28 / 35 / 45 Euro
Termine
Vergangene Termine
1. Juli
Donnerstag
Zeit 19.30 Uhr
 
2. Juli
Freitag
Zeit 19.30 Uhr
 
3. Juli
Samstag
Geschlossene Veranstaltung für Menschen, die Außergewöhnliches in der Pandemie leisten. Die Festwochen sagen Danke!
 
4. Juli
Sonntag
Zeit 19.30 Uhr
 
Weitere Termine
© Maxime Bruno
© Maxime Bruno
© Maxime Bruno
© Maxime Bruno
© Maxime Bruno
© Maxime Bruno
  • Abendprogramm

    Das Abendprogramm finden Sie hier.

  • Publikumsgespräch

    2. Juli, im Anschluss an die Vorstellung

  • Mit der Unterstützung von

    AK Wien - Präsentierender Partner von The Inequalities

Die Volksküche eines Community Centers in einer britischen Großstadt. In Alexander Zeldins Faith, Hope and Charity, dem jüngsten Beitrag zu seiner Trilogie der Ungleichheiten, versorgt die umsichtige Köchin Hazel die Bedürftigen mit warmen Mahlzeiten. Mason, der neue ehrenamtliche Mitarbeiter, versucht eine Chorstunde zu etablieren. Und Beth, eine verzweifelte Mutter, kämpft um ihre Tochter. Trotz Sorgerechtsstreitigkeiten und Generationenkonflikten erklingt eine zarte Gemeinschaft. Die Figuren überraschen durch faszinierende Tiefenschärfe. Die präzise Spielweise des aus Profis und Laien bestehenden Schauspielensembles unterstreicht die Wirklichkeitsnähe des feinfühligen Sprechtheaters. Zeldin zeigt unterschiedliche Lebensumstände am Rande der Gesellschaft mit Empathie für die Verletzlichkeit von Menschen, die vom Sozialsystem alleine gelassen werden. „Du darfst die Hoffnung nicht verlieren.“ Doch im hyperrealistischen Bühnensetting tropft es von der Decke. Der Gemeinschaftsort ist von Verfall und Verkauf bedroht.

The Inequalities – unter diesem Übertitel fasst der aufstrebende Regisseur und Dramatiker Alexander Zeldin drei eigenständige, packende Theaterabende zu einer kapitalismuskritischen Trilogie zusammen. Im Rahmen der Festwochen wird neben Faith, Hope and Charity auch das Stück LOVE präsentiert.

  • Künstlerisches Team

    Text, Regie Alexander Zeldin Mit Lucy Black, Tuia Dutt, Llewella Gideon, Tricia Hitchcock, Dayo Koleosho, Joseph Langdon, Shelley McDonald, Michael Moreland, Sean O'Callaghan, Bobby Stallwood, Posy Stering, Hind Swareldahab Bühne, Kostüm Natasha Jenkins Licht Marc Williams Bewegungsregie Marcin Rudy Sounddesign Josh Anio Grigg

  • Produktion

    Koproduktion​ ​A Zeldin Company, National Theatre of Great Britain (London) In Zusammenarbeit mit Odéon Théâtre de L'Europe (Paris), Festival d'Automne à Paris Mit Unterstützung von The Polonsky Foundation

    Uraufführung Faith, Hope and Charity, September 2019, National Theatre of Great Britain (London)

Zugehörige Inhalte
Alexander Zeldin
LOVE
The Inequalities
Theater
Termine 2. / 3. / 4. / 6. / 7. / 8. September
logo
logo
Drücken Sie die Eingabetaste, um zu suchen, oder ESC, um zu schließen
Die Wiener Festwochen danken ihren Hauptsponsoren