Electric Indigo

© Bela Borsodi

Biografie

Susanne Kirchmayr aka Electric Indigo, DJ, Musikerin und Komponistin, trat seit 1989 in bislang 45 Ländern rund um den Globus auf. Ihr Name steht für die intelligente und eigenständige Interpretation von Techno und elektronischer Musik. 1998 gründete sie female:pressure, das transnationale Netzwerk für weibliche, nicht-binäre und transgender Künstler:innen der elektronischen Musikszene, das 2009 mit einer Honorary Mention beim Prix Ars Electronica bedacht wurde. Als Komponistin erhielt Electric Indigo 2020 den Kunstpreis Musik der Republik Österreich. Ihr musikalisches Schaffen oszilliert zwischen immersiver, elektroakustischer Komposition und Clubmusik. Gelegentlich schreibt sie auch für Theater und Film. 2019 komponierte Kirchmayr für das Klangforum Wien. Ihre Werke wurden auf Festivals wie Wien Modern, Musikprotokoll, CTM oder Heroines of Sound uraufgeführt.
2018 wurde Electric Indigos Debutalbum 5 1 1 5 9 3 auf Imbalance Computer Music veröffentlicht, 2020 folgte das Album Ferrum auf Editions Mego. Im Frühjahr 2022 erscheint ihr Werk Brittle auf Ventil Records.

logo
logo
Drücken Sie die Eingabetaste, um zu suchen, oder ESC, um zu schließen
Die Wiener Festwochen danken ihren Hauptsponsoren