Festwochen Commission +++ Festwochen Commission +++ Festwochen Commission +++ Festwochen Commission +++ Festwochen Commission +++ Festwochen Commission +++ Festwochen Commission +++ Festwochen Commission +++ Festwochen Commission +++ Festwochen Commission +++ Festwochen Commission +++ Festwochen Commission +++ Festwochen Commission +++ Festwochen Commission +++ Festwochen Commission +++ Festwochen Commission +++ Festwochen Commission +++ Festwochen Commission +++ Festwochen Commission +++ Festwochen Commission +++ Festwochen Commission +++ Festwochen Commission +++
Anna Rispoli
EINKOMMEN. DIE BEDINGUNGSLOSE REDE
Eröffnungsrede
Sprache Deutsch
Dauer ca. 30 Min.

Limitiertes Platzangebot (125 Plätze). Es gilt: first come, first served. Registrierung erfolgt vor Ort.

Eintritt frei
Termin
3. Juni
Donnerstag
Zeit 17.30 Uhr
 
© Maxime Brygo
  • Talk mit Anna Rispoli, Lukas Schlögl und Degrowth Vienna

    3. Juni, im Anschluss an die Rede

  • Abendprogramm

    Das Abendprogramm finden Sie hier.

  • Live-Stream

    Sie können hier den Live-Stream nachschauen.

Wie würden wir unser Leben organisieren, wenn wir nicht von Erwerbstätigkeit abhängig wären? Wenn für unsere Lebenserhaltung gesorgt wäre – was würden wir tun? 2021 eröffnen die Wiener Festwochen erneut mit einer diskursiven Debatte; die Künstlerin und Aktivistin Anna Rispoli gestaltet eine chorische Rede zum bedingungslosen Grundeinkommen. Ein Appell, über Verteilungsgerechtigkeit, Prekarität und Nachhaltigkeit nachzudenken. Basierend auf Interviews mit Wiener*innen und vor dem Hintergrund einer durch ein Virus erst recht aus dem Lot geratenen Arbeitswelt begreift das leidenschaftliche Plädoyer die Utopien von heute als die Realitäten von morgen. Wie würde ein bedingungsloses Grundeinkommen das Leben neu gestalten, die Stadt, die Gesellschaft, die ganze Welt? Rispolis interventionistische Kunstpraktiken zielen auf Veränderung des öffentlichen Raums und fußen auf dem Prinzip der gegenseitigen affektiven Ansteckung. Wenn die Worte anderer durch den eigenen Mund wandern, kann eine Form von nichtmonetärem Austausch geschehen. Eine Ökonomie wie noch nie!

  • Künstlerisches Team

    Konzept, Regie Anna Rispoli In Zusammenarbeit mit Emanuele Braga, Maddalena Fragnito, Britt Hatzius, Jean-Baptiste Veyret-Logerias, Irena Radmanovic, Common Wallet, Common Income, ART for UBI, Institute of Radical Imagination, Volksbegehren Grundeinkommen: Runder Tisch Grundeinkommen Österreich, Generation Grundeinkommen, Verein Das Grundeinkommen, Attac Österreich, Runder Tisch Grundeinkommen Salzburg, Netzwerk Grundeinkommen Recherche, Interviews Magdalena Fischer Text Anna Rispoli, Katja Dreyer und 15 Wiener*innen Sprechcoaching Hanna Heckhausen Produktionsleitung Marine Thévenet Mit Rosa Wiesauer, Alexandru Cosarca, Ulrike Sambor, Mario Şahan, Alicia Pawelczak, Ingrid Shukri Farag (www.fuereinander.jetzt), Anna Rispoli, Regina Amer, Gabi Weiss, Evelyn Van Hulzen, Salma Ben Zakri, u.a.

  • Produktion

    Ein Auftragswerk und eine Produktion von Wiener Festwochen

Zugehörige Inhalte
logo
logo
Drücken Sie die Eingabetaste, um zu suchen, oder ESC, um zu schließen
Die Wiener Festwochen danken ihren Hauptsponsoren