Club der Republik
Performance Serie
KDM Königin der Macht
Performancedauer jeweils ca. 40 Minuten
Eintritt frei

begrenzte Platzkapazität, es gilt first come, first serve

Termine
23. Mai
Donnerstag
Zeit Einlass ab 22 Uhr, Performancebeginn 22.30 Uhr
 
30. Mai
Donnerstag
Zeit Einlass ab 22 Uhr, Performancebeginn 22.30 Uhr
 
6. Juni
Donnerstag
Zeit Einlass ab 22 Uhr, Performancebeginn 22.30 Uhr
 
13. Juni
Donnerstag
Zeit Einlass ab 22 Uhr, Performancebeginn 22.30 Uhr
 
20. Juni
Donnerstag
Zeit Einlass ab 22 Uhr, Performancebeginn 22.30 Uhr
 
23. Mai
Donnerstag
Zeit Einlass ab 22 Uhr, Performancebeginn 22.30 Uhr
 
30. Mai
Donnerstag
Zeit Einlass ab 22 Uhr, Performancebeginn 22.30 Uhr
 
6. Juni
Donnerstag
Zeit Einlass ab 22 Uhr, Performancebeginn 22.30 Uhr
 
13. Juni
Donnerstag
Zeit Einlass ab 22 Uhr, Performancebeginn 22.30 Uhr
 
20. Juni
Donnerstag
Zeit Einlass ab 22 Uhr, Performancebeginn 22.30 Uhr
 
© Rafaela Pröll
© Deniz Oers

Jeden Donnerstag lädt die Wiener Rap-Ikone des Undergrounds, KDM Königin der Macht, zu einer performativen Auseinandersetzung mit Themen der Freien Republik Wien ein – von der Frage nach echter Solidarität bis zur Cancel Culture. Wien weiß, KDM nimmt kein Blatt vor den Mund. Dabei kommentiert sie nicht nur das Festwochen-Programm, sondern präsentiert auch ein performatives Schiedsgericht aus Battle-Rap als Wiener Willkommensgeschenk für Milo Rau. Denn wie immer gilt: "Auch die vermeintlich kritische Institution ist nicht kritiklos hinzunehmen." Angesichts der narzisstischen Tendenz der Selbstbeschäftigung der Kunst mit sich selbst, die KDM nicht nur langweilt, sondern auch von struktureller Gewalt ablenkt, lädt die Performerin wichtige Ratgeber*innen an den unterschiedlichen Abenden zu sich auf die Bühne.

  • 23. Mai KDM Königin der Macht & The Royal Squad against Toxic Masculinity

    KDM Königin der Macht eröffnet gemeinsam mit dem Royal Squad against Toxic Masculinity die fünfteilige Performance-Serie im Club der Republik. Diese Eröffnung markiert den Auftakt der unverblümten und scharfsinnigen Kritik an Kulturinstitutionen, die auch vor den Wiener Festwochen und der Freien Republik Wien nicht Halt macht. Als performatives Schiedsgericht aus Battle-Rap gilt dabei das Motto „Auch die vermeintlich kritische Institution ist nicht kritiklos hinzunehmen”. Ein queer-feministischer Kommentar gegen Gewalt und Ausbeutung richtet sich an diesem Abend gegen veraltete Denkweisen und ausschließende Praktiken.

  • 30. Mai Von Kronzeugen und Kronleuchtern: KDM Königin der Macht & Marlene Engelhorn mit Musik von Kerosin95

    Mit Zeremonienmeisterin KDM Königin der Macht betritt die Kunst des Zweifels das Volkstheater und beleuchtet die Verflechtung von Kunst, Kapital und Macht. Doch das Aufdecken der wahren Natur des Kapitals erfordert Sorgfalt: An diesem Abend begibt sie sich in die Dunkelheit, um als Reichenforscherin die Verbindung zwischen Bergwerken und Kunstwerken zu erforschen. Sie taucht ein in die Parallelgesellschaft der Überreichen, die trotz der 78-flammigen Kronleuchter keine Erleuchtung und Transparenz für die Gesellschaft schaffen. Also braucht es eine Kronzeugin: Geladen ist unverschuldete Millionärserbin und verschuldete Selbstenterberin Marlene Engelhorn, um der Königin der Macht Rede und Antwort zu stehen. Das Publikum ist aufgefordert, sich zu engagieren, um herauszufinden, welche Geister die bestehenden Missstände hervorgebracht haben und warum die Einführung einer Reichensteuer als das kleinere Übel angesehen werden könnte. Für transparente Einblicke und mitreißenden Sound sorgen DJ, Stripper und Finanzminister Kerosin 95.

  • 6. Juni KDM Königin der Macht und The Last Glee Club

    Am dritten Abend der Performance-Serie verwandeln KDM Königin der Macht und The Last Glee Club die Rote Bar in den queer-feministischen Lungenflügel Wiens. Eine Gruppe von queeren Musiker:innen aus lautstark kreischenden bis leise flüsternden Stimmen spitzen ihre Zungen messerscharf und erheben ihre Stimme als das direkteste Instrument für politischen Aktivismus: Gesang, Geschrei, Geräusch und Rap, Gender Euphoria für all jene, die als zu aktivistisch, zu sensibel oder zu wütend bezeichnet werden. Dabei werden an diesem Abend die Bedingungen eines True Change für die Gesellschaft und die Möglichkeiten radikaler Solidarität diskutiert.

  • 13. Juni Cracks in the Keks - A Love Performance von und mit KDM Königin der Macht, Zed Zeldich Zed und Grace Palmieri Jones

    In Cracks in the Keks - A Loveperformance untersuchen KDM Königin der Macht, der erste Drag King aus dem Balkan Zed Zeldich Zed und Grace Palmieri Jones das Thema Liebe nicht als universelles Gefühl der heteronormativen Romantik, sondern vielmehr als eine Form des Widerstands gegen das Heteropatriarchat. Fernab binärer Vorstellungen von hoch vs. tief, kanonisch vs. volkstümlich, modern vs. primitiv, zeigen sie auf, wie Kunst und Exzellenzgedanke mit imperialen Eroberungen, Neoliberalismus und der gleichzeitigen Beherrschung von Zeit und Raum verbunden sind. Jeder Riss, gar Bruch im Kanon, bedeutet für diesen Abend, glokale und queere Welten mit dem Ortsfaktor zu teilen.

  • 20. Juni KDM Königin der Macht & The Royal Squad against Toxic Masculinity II

    Im krönenden Abschluss der Performance-Serie werfen KDM Königin der Macht und The Royal Squad against Toxic Masculinity Schlaglichter auf die Klimazerstörung und den ökologischen Fußabdruck des Patriarchats. Ob die Wiener Festwochen | Freie Republik Wien letztlich den Glaubwürdigkeitstest nach fünf Wochen bestehen, wird nicht nur an ihren Bemühungen gemessen, sondern bestehende ökologische Handabdrücke des Festivals werden durch die Abnahme von Fingerabdrücken genauestens unter die Lupe genommen.

Künstlerisches Team

23. Mai 2024: KDM Königin der Macht Myassa Kraitt, Royal Squad against Toxic Masculinity Emily Chychy Joost als Oshimiri, Luis Javier Murillo Zuñiga als Whoop, Ina Holub as Witch Snake, Regie, Konzept, Skript Myassa Kraitt, Bühnenbild Rawan Almukhtar, Produktion Mika Maruyama

30. Mai 2024: KDM Königin der Macht Myassa Kraitt, Überreiche Marlene Engelhorn, Kerosin 95 Kem Kolleritsch, Kuration & Textarbeit Kronzeugin Ivana Pilić, Bühnenbild Rawan Almukhtar Zusammenarbeit und Produktion Epistemic Ruptures Dank an Barbara Blaha vom Momentum Institut und TAX ME NOW!

6. Juni 2024: KDM Königin der Macht Myassa Kraitt Musikalische Leitung Gloria Amesbauer Musicians Ines Kolleritsch, Ilay Schwingsandl, Kem Kolleritsch, Luí Matias dos Santos, Bühnenbild Rawan Almukhtar

13. Juni 2024: KDM Königin der Macht Myassa Kraitt, Zed Zeldich Zed Zoe Gudović, Grace Palmieri Jones Denise Palmieri, Bühnenbild Rawan Almukhtar

20. Juni 2024: KDM Königin Macht Myassa Kraitt, Royal Squad against Toxic Masculinity Iris Omari Ansong as Cleo Clapback, Luis Javier Murillo Zuñiga as WHOOP!, Emily Chychy Joost as OSHIMIRI, Ina Holub as WitchSnake, Bühnenbild Rawan Almukhtar

Produktion

Ein gemeinsames Projekt von Wiener Festwochen | Freie Republik Wien und KDM Königin der Macht

Zugehörige Inhalte
logo
Drücken Sie die Eingabetaste, um zu suchen, oder ESC, um zu schließen
Die Wiener Festwochen danken ihren Hauptsponsoren
Wiener Festwochen | Freie Republik Wien Service
T +43 1 589 22 22
täglich 10–19 Uhr
service@festwochen.at