Laia Fabre, Thomas Kasebacher / notfoundyet
Caldo
Labor
Termin
8. September
Mittwoch
12. September
Sonntag
 
© Susanna Hofer
  • Anmeldung

    Details und Anmeldung ab 14. Mai

CALDO ist ein performatives Projekt zum Thema Essen, das ein ganz spezielles Produkt umkreist: die Knochenbrühe. Alle Zutaten für die 18 Stunden lang gekochte Suppe kommen aus lokaler Erzeugung; Zero Waste und Nachhaltigkeit sind weitere Produktionsparameter. Als sozialer und informativer Raum unterstreicht CALDO neben dem kulinarischen Aspekt auch die gesundheitsfördernde Wirkung des Gerichts. Zusammen mit Interessierten untersuchen die Wiener Künstler*innen Laia Fabre und Thomas Kasebacher die Aspekte von Dauer und Nachhaltigkeit, kochen gemeinsam die Suppe direkt vor Ort.

    logo
    logo
    Drücken Sie die Eingabetaste, um zu suchen, oder ESC, um zu schließen
    Die Wiener Festwochen danken ihren Hauptsponsoren