Bouchra Ouizguen

© Jean Francois Robert

Biografie

Bouchra Ouizguen, geboren 1980 in Ouarzazate, ist eine marokkanische Tänzerin und Choreografin. Derzeit lebt und arbeitet sie in Marrakesch, wo sie sich seit 1998 für die Entwicklung der lokalen Tanzszene engagiert. Sie ist Mitbegründerin der Anania Association for Art and Culture und arbeitete mit Mathilde Monnier, Bernardo Montet, Boris Charmatz und Alain Buffard zusammen, bevor sie die Compagnie O gründete. 2010 wurde sie für Madame Plaza mit dem Preis für neue choreografische Talente der französischen Gesellschaft der Theaterautor*innen und -komponist*innen SACD sowie dem Sonderpreis der Jury des Berufsverbands der Theater-, Musik- und Tanzkritiker*innen ausgezeichnet. Sie präsentierte ihre Stücke, wie HA! oder Ottof, weltweit, u. a. beim Festival Montpellier Danse, im Centre Pompidou und dem Festival d’Automne à Paris. Für Jerada mit dem norwegischen Nationalensemble für zeitgenössischen Tanz erhielt sie den Preis der norwegischen Kritikervereinigung für die beste Tanzproduktion. 2019 war Bouchra Ouizguens Corbeaux bei den Wiener Festwochen zu sehen.

Produktionen und
Veranstaltungen von
Bouchra Ouizguen
logo
logo
Drücken Sie die Eingabetaste, um zu suchen, oder ESC, um zu schließen
Die Wiener Festwochen danken ihren Hauptsponsoren