Aisha Orazbayeva

© Phil Sharp

Biografie

Aisha Orazbayeva, geboren in Kasachstan, ist Violinistin mit Lebensmittelpunkt in London und Südfrankreich. Sie ist bekannt für ihre kühnen Interpretationen zeitgenössischer Werke und die radikale Herangehensweise an das klassische Repertoire. Zu ihren regelmäßigen Kollaborationspartner*innen zählen die Künstler*innen Lily Wittenburg, Hugo Glendinning, Tim Etchells, die Mezzosopranistin Lore Lixenberg, der Pianist Mark Knoop, das 12 Ensemble und das Kasachische Symphonie-Orchester. Mit dem Komponisten Adrian Corker arbeitete sie an der Filmmusik für The Have-Nots von Florian Hoffmeister (2016) und die Serien The Village (BBC, 2013) und Tin Star (Sky Atlantic, 2017). Aisha Orazbayeva hat drei Soloalben mit Musik von Telemann, Sciarrino und eigenen Kompositionen veröffentlicht. Sie ist Mitglied der Ensembles Plus-Minus und Apartment House.

Produktionen und
Veranstaltungen von
Aisha Orazbayeva

Weitere interessante
Künstler*Innen

© Chris Saunders Tim Etchells
Tim
Etchells
logo
logo
Drücken Sie die Eingabetaste, um zu suchen, oder ESC, um zu schließen
Die Wiener Festwochen danken ihren Hauptsponsoren