12. Mai —
18. Juni 2017

What Time is it on the Clock of the World?

Gayatri Chakravorty Spivak

© Wilfred Gachau
© Wilfred Gachau

Die Akademie des Verlernens lädt zu ihrer feierlichen Eröffnung in den Festsaal des Wiener Rathauses zur kollektiven Inspiration durch Gayatri Chakravorty Spivak.

In ihrer Rede wird Spivak ihre Überlegungen zu Fragen nach der Gleichzeitigkeit von sozialen und politischen Transformationen in einem globalen Kontext jenseits westlich-hegemonialer Erklärungsmuster darlegen.

Die titelgebende Frage What Time is it on the Clock of the World? geht zurück auf eine Formulierung der US-amerikanischen Bürgerrechtsaktivistin, Philosophin und Feministin Grace Lee Boggs (1915–2015), die sich für sozialen Wandel, für die Arbeiterbewegung und die Rechte der afro-amerikanischen Bevölkerung einsetzte. Sie verbindet das Bewusstsein für die historische Verortung aktueller Entwicklungen mit dem aktivistischen Moment zur Veränderung der bestehenden Verhältnisse: Wie spät ist es auf der Weltzeituhr? Und im gleichen Atemzug: What would be the right thing to do right now?
Gayatri Chakravorty Spivak, geboren 1942 in Kalkutta, ist Professorin für Literaturwissenschaft an der Columbia Universität in New York und gilt als Mitbegründerin und wichtigste Denkerin postkolonialer Theorie. Sie forscht und lehrt an den Schnittstellen von Globalisierung, Feminismus, Marxismus und Dekonstruktion zu Fragen der Identität. In ihrer Arbeit stellt sie jene Ansätze in Frage, wonach der "Westen demokratischer, zivilisierter und letztendlich entwickelter" sei als der Rest der Welt und dass "die gegenwärtige postkoloniale Zeit fortschrittlicher" sei als frühere Epochen. Spivaks Werk überbrückt die Kluft zwischen der akademischen Welt und jener des politischen Aktivismus. In ihrem zivilgesellschaftlichen Engagement widmet sie sich insbesondere der Bildung im ländlichen Indien.
1997 gründete sie das Pares Chandra and Sivani Chakravorty Memorial Literacy Project, das gegenwärtig Schulen in Westbengalen betreibt. 2012 erhielt sie den Kyoto-Preis für ihr Lebenswerk in den Bereichen Kunst und Philosophie.

  

Produktionen, die Sie auch interessieren könnten:

Tools for Action

Akademie des Verlernens

Prof*X Nuray Demir
Hamamness

Akademie des Verlernens

The Conundrum of Imagination
curated by Bonaventure Soh Bejeng Ndikung
co-curated by Pauline Doutreluingne

Performeum

Prof*X Kevin Allred
Politicizing Beyoncé

Akademie des Verlernens