12. Mai —
18. Juni 2017

This is not Wiener Festwochen?

Super Nase & Co

© Peter Mayr
Wer einmal eine Veranstaltung, ein Event oder irgendein sonstiges Spektakel geplant und organisiert hat – ob Hochzeit, Urlaubsreise, Militärputsch oder Kunstfestival – hat sicher auch die Erfahrung gemacht, dass sich etwas einfach nicht realisieren lässt: terminlich schwierig, zu teuer, anderweitig vergeben, höhere Gewalt oder einfach nicht zur richtigen Zeit am richtigen Ort. Bittere Erfahrungen, von denen auch die Wiener Festwochen nicht verschont geblieben sind.
Aber statt diese kleineren oder größeren Niederlagen in Demut zu akzeptieren, haben die Wiener Festwochen God's Entertainment damit beauftragt, ihrerseits Super Nase & Co damit zu beauftragen, das zu realisieren, was nicht realisierbar zu sein scheint. Ohne Scham und ohne Anstand sagen die superben Subunternehmerkünstler „Ja“ zu all den Namen und Projekten des „Leider-Neins“ und präsentieren in ihrer charakteristischen surrealistischen Rezeptionsästhetik den kompletten Katalog des Nicht-Vorhandenen in vier Teilen über vier Festwochenenden. Denn wo keine Fälschung ist, kann es auch kein Original geben und als Performance Group of Wonder gibt es für sie weder Hindernisse noch Grenzen. Sie faken, sie vermischen, sie dekonstruieren, sie attackieren die sakrosankten Kunstwerke von vorgestern bis übermorgen, sie lassen keine Kritik zu, sie reflektieren keine Wirklichkeit, weil sie die Wirklichkeit dieser Reflexion sind. God’s sei Dank, dass es sie gibt.

Produktionen, die Sie auch interessieren könnten:

Tianzhuo Chen
Ishvara

Daniel Lie
Death Center for the Living 

Performeum

Saint Genet
Promised Ends: The Slow Arrow of Sorrow and Madness

Macaquinhos

Performeum