HYPERREALITY 24

© Emile Barret
© Daniel Shea
© Magdalena Fischer
Die Eröffnung von HYPERREALITY steht im Zeichen neuer Perspektiven und Experimente. Möglichkeiten der Grenzüberschreitung sucht der venezolanische Musiker, Produzent und Sänger Arca innerhalb der Matrix der Popwelt. Nach Produktionen für Björk und Kanye West konnte er sich als ein weltweit mit Neugier und Erstaunen wahrgenommener Elektronik-Artist positionieren. Die in Wien lebende iranische Musikerin Fauna präsentiert, begleitet von einem Ensemble aus Live-Musiker*innen, ihre neue LP Infernum mit einer eigens für die Wiener Festwochen konzipierten Release-Show. Visuals von AMEN fügen Faunas atmosphärischen, dystopischen Tracks eine optische Dimension hinzu. Die Schweizer-nepalesische Künstlerin Aïsha Devi stellt ihr neues stimmfokussiertes Album in einer audiovisuellen Show vor. In ihrem Werk fließen Elemente aus elektronischer Avantgarde, Techno und traditioneller asiatischer Musik entlang eines biografischen Narrativs zusammen.


Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich einverstanden, dass wir Cookies setzen. Datenschutzbestimmungen