12. Mai —
18. Juni 2017

Haircuts by Children

Mammalian Diving Reflex, Darren O´Donnell

© Nurith Wagner-Strauss
© Nurith Wagner-Strauss
© Nurith Wagner-Strauss
© Nurith Wagner-Strauss
© Nurith Wagner-Strauss
© Nurith Wagner-Strauss
© Nurith Wagner-Strauss

Haircuts by Children ist genau das wonach es klingt: eine Gruppe Kinder, von professionellen Friseur*innen in einem Crash-Kurs unterrichtet, betreibt einen Friseursalon und bietet Interessent*innen die Gelegenheit für einen kostenfreien Haarschnitt der etwas anderen Art.Die Vorstellung, Kinder mit einem scharfen Gegenstand an unsere Köpfe zu lassen, ist für viele ein erschreckender Gedanke. Sich einem Kind anzuvertrauen und die Kontrolle abzugeben ist in unserer Gesellschaft nicht vorgesehen. Wenn wir aber davon ausgehen, dass Kinder uns die Haare schneiden können und wir ihrem ästhetischem Urteil und ihren technischen Fähigkeiten vertrauen dürfen, warum können diese Kinder dann nicht auch wählen oder sonstige staatsbürgerliche Rechte wahrnehmen, die ihnen bis zur Volljährigkeit vorenthalten sind? Neben dem Haare schneiden bietet Haircuts by Children auch die Gelegenheit zu einer im Alltag sonst eher seltenen Erfahrung: der Begegnung zwischen Kindern und Erwachsenen, die sich nicht kennen.
Folgen Sie der Einladung von Mammalian Diving Reflex ins Hairstyleparadies Franz und Gloria zu einer interaktiven Performance über ausgefallene Haarschnitte, persönliche Eitelkeiten, verkehrte Machtverhältnisse und Vertrauen.

Das kanadische Kollektiv Mammalian Diving Reflex arbeitet in seinen Performances und Aktionen seit Jahren daran die Grenzen zu durchbrechen mit denen wir uns im Alltag in Form von Zuschreibungen wie Alter, Geschlecht, Nationalität oder Klasse konfrontiert sehen. In ihrer Arbeit kollaborieren mit Personen unterschiedlichster Herkunft und schaffen Möglichkeiten zur intimen Interaktion von Menschen, die sich sonst so niemals begegnet wären. Für ihr laut Selbstdefinition „ideal entertainment for the end of the world“ installieren sie z.B. Kinderjurys bei den wichtigsten internationalen Theaterfestivals, organisieren Nachtspaziergänge mit Teenagern, bringen Fremde dazu miteinander zu tanzen und veranstalten Clubnächte mit DJs im Volksschulalter.