Jung An Tagen

© Milica Balubdzic
Mit seinem Debut für das renommierte Label Editions Mego konnte sich Stefan Juster aka Jung An Tagen als eine der eigenständigsten, neuen Stimmen der aktuellen elektronischen Musikszene positionieren. Auch international wurde Jung An Tagen von Magazinen wie Quietus und Wire hochgelobt. Im Februar 2018 folgte die Nachfolge LP Agent im Objekt des in Wien lebenden Musikers und Künstlers. In einer konsequenten Weiterentwicklung seines Sounds schließt Jung An Tagen direkt an die zwischen experimenteller Avantgarde und Techno angesiedelte Ästhetik seines Vorgängeralbums an. Komplexe Polyrhythmen treffen auf hochpolierte Klangoberflächen und erzeugen in den subtilen Versuchsanordnungen seiner Tracks verspielte Klangillusionen. In einer Auftragsarbeit für HYPERREALITY präsentiert Jung An Tagen seine erste Solo Audio/Visual Show in Zusammenarbeit mit Jeong-Ho Park und Scott Sinclair. Inspiriert von Peter Kubelkas Experimentalfilmklassiker Arnulf Rainer visualisiert das Programmierer/Künstlerduo Daten von Partikel-Kollisionen des „Large Hadron Colliders“ in CERN. Die hochauflösenden Videos erzeugen mit abstrakten, geometrischen Figuren und komplementären Stroboskopeffekten eine intensive Körperlichkeit, die im Zusammenspiel mit der Musik eine halluzinatorische Wirkung entfaltet.

Soundcloud Jung An Tagen

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich einverstanden, dass wir Cookies setzen. Datenschutzbestimmungen